Die Pflege von Leder mit Milch

Hallo Ilse,
meine sündhaft teure Jacke aus Leder ist ruiniert! Ich habe einen riesigen Fleck darauf und bin mit meinem Latein am Ende. Wie funktioniert die Pflege von Leder?
Beste Grüße

Hallo Charly,
So hochwertig und edel Leder ist, so empfindliche ist der Stoff. Die Pflege von Leder sollte stets sehr behutsam und vorsichtig vorgenommen werden. Schnell scheitern Versuche und das Chaos ist perfekt.

Finger weg von Alkohol und Waschbenzin!

In vielen Fällen sind Alkohol, Waschbenzin und ähnliche Reinigungsmittel wirksam und auch schnell zu Hand. Doch gerade bei Leder rate ich dringend davon ab. Diese Mittel sind nichts für die Pflege von Leder, sondern greifen das Material an!

Reines Wasser für die Pflege von Leder

Wasser enthält neben vielen anderen Stoffen auch Kalk. Mit Wasser lassen sich Flecken entfernen, und bei bestimmten Lederarten sollte auch nichts anderes als Wasser zur Pflege von Leder verwendet werden. Wenn das Wasser aber trocknet hinterlässt es hässliche Kalkränder auf dem Leder.

Ränder aus Kalk entfernen

Bei der Pflege von Leder mit Wasser entstehen Kalkränder. Um diese vom Leder zu entfernen empfehle ich dir eine Milchwasserlösung. Mische dazu Milch und Wasser zu gleichen Teilen und tränke damit ein sauberes und nicht abfärbendes Tuch. Mit diesem Tuch polierst du nun vorsichtig und gleichmäßig das Leder. Kalkränder sollten so schnell entfernt sein.

Flecken und Schmutz hart werden lassen

Flecken aus Kaugummi, Schokolade und Bonbons sind schnell entfernt, wenn der Schmutz hart geworden ist. Diese Flecken können bei der Pflege von Leder nämlich einfach ausgebürstet werden. Die einfachste Möglichkeit hierfür ist die Vereisung des Flecks. Dazu bedienst du dich der Hilfe eines einfachen Kühlakkus. Damit keine Feuchtigkeit, sondern nur die Kälte des Akkus an das Leder kommt und den Fleck vereist wickelst du ihn in ein Tuch ein. Den eingewickelten Akku legst du dann auf das Leder. Der Fleck lässt sich danach einfach durch vorsichtiges Ausbürsten entfernen.

Flecken wegradieren

Mit einem praktischen Radiergummi für die Pflege von Leder lassen sich Flecken auch einfach wegradieren. Alternativ funktionieren auch Ledersprays aus der Drogerie.

Pflege von Leder mit Essig

Hässliche Fleckenränder, die das Radiergummi oder das Ausbürsten nicht entfernen konnte kannst du vorsichtig mit Essigwasser entfernen. Dazu mischt du kaltes Wasser mit einer gemäßigten Menge an Essig. Dann tränkst du damit ein Tuch und reibst vorsichtig die Flecken heraus. Das Tuch zur Pflege von Leder sollte sauber sein und darf nicht abfärben!

Die Pflege von Lederschuhen

Bei Schuhen sollte die Pflege von Leder sofort nach dem Kauf beginnen. Schuhe sind sofort zu imprägnieren. Dadurch sind sie geschützt und werden nicht so schnell dreckig. Imprägniersprays gibt’s direkt im Schuhgeschäft.

Die Pflege von Wildleder

Wildleder ist ein sehr empfindliches Leder. Seine raue Oberfläche erfordert eine spezielle Behandlung. Dabei wird es schnell speckig und glänzt, was bei Wildleder immer schmutzig aussieht. Hierfür gibt es spezielle Pflegeprodukte auf Schaumbasis im Handel. Nach einer Behandlung muss das Leder ordentlich durchgebürstet werden. Es gibt spezielle Wildlederbürsten, die die Oberfläche rau halten. Mit dieser Pflege von Leder verhinderst du einen dreckig wirkenden Glanz.

Wildlederrubbel

Wildleder lässt sich auch ganz einfach mit einem Wildlederrubbel pflegen. Dazu rubbelt man einfach die Oberfläche des Leders rau.

Die Pflege von robustem Leder

Robustes Leder hat eine grobporige Oberfläche und ist daher besonders einfach in der Pflege. Um das Leder geschmeidig zu halten reibst du es einfach mit etwas Öl ein. Wunderbar funktionieren Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Das Leder ist ein organischer Stoff und nimmt das Öl bei der Pflege einfach auf und bleibt dadurch geschmeidig.

Die Pflege von glattem Leder

Glattleder ist weicher als robustes Leder und um einiges empfindlicher. Die Pflege von Glattleder kann mit kaltem Wasser vorgenommen werden. Entweder in der Maschine (dabei sollte ein Kaltwaschprogramm gewählt werden) oder in einer Schüssel mit kaltem Wasser. Wichtig ist jetzt die Trocknung bei der Pflege von Leder, denn dabei versteift sich das Material! Beim Trocknen musst du das Leder also regelmäßig durchkneten, dann bleibt es geschmeidig. Beachte meinen Tipp zur Entfernung von Kalkrändern durch Wasser bei deiner Behandlung!

Mein Lieber, ich hoffe, bei dieser Anleitung für die Pflege von Leder ist was für dich dabei ist. Alle Gute

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zur Pflege von Leder? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: