Laminatböden sind im Vergleich zum Parkett unempfindlich. Und mit der richtigen Technik schnell gereinigt.

So reinigt man Laminat streifenfrei

Hallo Ilse,
wir haben in der ganzen Wohnung Laminat und beim Putzen bleiben trotz diverser Reinigungsmittel IMMER Streifen. Langsam glaube ich, dass wir mit dem Laminat einen Riesenfehler gemacht haben. Wie bekomme ich das Laminat streifenfrei? Oder geht das überhaupt nicht?
Danke für deine Hilfe

Hallo Sonja,
Laminat ist ein wunderschöner Fußboden. Er hat eine edle Anmutung und ist auch sehr allergikergeeignet, da er nicht wie ein Teppichboden Staub, Pollen, etc. speichert wie ein Schwamm Wasser. Und was diverse Reinigungsmittel angeht, nun ja, da schlendert man durch den Supermarkt durch die Regale und sieht sich einer Flut von Reinigungsmitteln gegenüber. Es gibt Spezialreiniger für alles Mögliche und eben auch für Laminatböden. Von teuer bis günstig ist alles dabei, doch die meisten haben eines gemeinsam: sie belasten die Umwelt. Man kann jetzt verschiedene Produkte ausprobieren und sich am Ende doch die Haare raufen und ärgern. Doch das muss nicht sein, denn es geht auch umweltschonend und günstig!

Du kommst hier nicht rein!

Als erste Grundregel (die zunächst profan erscheint, aber ungemein wichtig ist) gilt: Schmutz und Dreck draußen lassen! Mit einem einfachen Fußabtreter (der regelmäßig ausgeklopft werden muss) und der goldenen Regel „Schuhe aus!“ ist das erste getan. Es sind nicht nur kleine Steinchen, sondern auch Sand und jede andere Arten von Schmutz die sich unbemerkt wie Schmirgelpapier auf den Boden legen und ihn zerkratzen. Das passiert dann selbst beim Putzen, denn der Schmutzt setzt sich auch im Wischmopp oder Lappen fest und zerkratz bei der Reinigung mit seiner rauen Oberfläche den Laminatboden.

Spezialreiniger leisten tatsächlich Spezielles

Oben hatte ich bereits Spezialreiniger angesprochen. Die mögen in vielerlei Hinsicht auch bestens funktionieren, hinterlassen aber im Einzelfall einen öl- oder wachshaltigen Film, der das Laminat „pflegen“ soll. Doch ist es oftmals genau dieser Pflegefilm, der die Streifen erzeugt. Da kannst du dann noch so oft wischen wie du willst, du wirst die Streifen nicht weg bekommen.

Von Altlasten befreien

Diese Öl- und Wachsfilme gelangen nicht nur beim direkten Wischen auf den Boden. Vielmehr bleiben sie dort und ziehen regelrecht bei dir ein. Beim erneuten Wischen verteilst du sie nur noch mehr.

Du solltest also zunächst die Spuren, die Reinigungsmittel beim vorangegangenen Putzen hinterlassen haben, entfernen. Und dazu nimmst du maximal lauwarmes Wasser. Gegebenenfalls musst du dann auch mehre Durchgänge starten. Du solltest den Wischer oder Lappen auch immer gut auswringen und eventuell auch zwischen den Durchgängen mit Wasser ausspülen. Das klingt zunächst nach viel Arbeit, doch die wird sich lohnen und bald bist du von Altlasten befreit.

Staubsaugen

Vor einem Wischgang solltest du deinen Laminatboden immer absaugen. Dadurch entfernst du lockeren Schmutz und auch Staub. Dadurch verhinderst du, dass der Boden beim folgenden Putzen zerkratzt.

Wischen ohne Chemie

Nach dem Staubsaugen kommt der Waschgang. Verwende jetzt maximal lauwarmes Wasser und gib ein paar Tropfen Essigessenz hinzu. Verwende keine öl- oder wachshaltigen Reinigungsmittel. Und benutze nichts Selbstglänzendes, ansonsten hast du wieder einen Schmierfilm auf dem Boden, der Streifen erzeugt. Essigessenz ist ein Wundermittel zum Reinigen vieler Oberflächen und wird auch bei deinem Laminatboden Gutes vollbringen. Beachte aber, dass der Essig auch einen Geruch erzeugt. Lüfte also danach gut und stell gegebenenfalls ein Räucherstäbchen auf.

Achte beim Wischen darauf, dass der Lappen oder Wischmopp nicht zu nass ist. Wenn der Boden zu nass ist solltest du ihn direkt mit einem fusselfreien Tuch trockenwischen.

Du kannst auch mit Essigessenz angereichertes Wasser mit einer Sprühflasche auf den Boden sprühen und dann wischen. Dadurch verhinderst du, dass der Boden zu nass wird.

Achtung: stehende Nässe unbedingt vermeiden

Was du deinem Laminatboden niemals antun darfst ist ein Dampfreiniger. Der mag vielleicht sauber machen, macht aber auch das Laminat kaputt. Durch das Wasser quillt der Boden auf und verzieht sich. Genau das Gleiche passiert bei stehender Nässe, daher immer den Boden sofort trockenreiben.

Microfasertücher reinigen wunderbar

Ebenfalls geeignet sind leicht angefeuchtete (man spricht von „nebelfeucht“) Microfasertücher zum streifenfreien Wischen des Laminatbodens. Die sind zwar nicht besonders günstig, erfüllen ihren Zweck aber wunderbar.

Nylonstrümpfe ziehe nicht nur Blicke an

Nylonstrümpfe sind wunderbare Putzhelfer. Du sollst sie nicht beim Putzen tragen, damit du chic dabei aussiehst. Aber das ist dir auch klar. Du ziehst die Nylonstrümpfe über einen Wischer und wischst damit den Boden. Wie die Microfasertücher haben Nylonstrümpfe auch die Fähigkeit Staub und Schmutz anzuziehen. Beachte auch meine Tipp zur Fensterreinigung mit Nylonstrümpfen (siehe "Glasklare Aussichten!").

Trage beim Putzen Filzpantoffeln

Das ist jetzt kein Witz! Trage beim Putzen Filzpantoffeln. Die entsprechen zwar nicht dem letzten Modeschrei, aber beim Putzen muss dich ja niemand sehen! Die Filzpantoffeln werden in Schlössern den Gästen angeordnet, damit sie die ausgelegten und alten Böden nicht zerkratzen. Doch das ist nur einer der Vorteile. Wenn du sie beim Putzen trägst und damit über die feuchten Stellen schlenderst trocknest du sie gleich streifenfrei. Damit erledigst du Feucht- und Trockengang in einem.

Soda entfettet ölige Fußböden

Soda ist ein Salz-Mineral, das Fett aufsaugt. Und das vollkommen ohne Chemie. Wenn du deinen Boden mit Spezialreiniger gewischt hast und jetzt einen Ölfilm hast, der Streifen verursacht, ist Soda eine gute Möglichkeit für Dich. Gib einfach einen Teelöffel Soda in dein Wischwasser und reinige damit den Boden. Das Soda saugt das Fett auf und die Streifen verschwinden. Trage dabei aber Handschuhe oder creme danach gut deine Hände ein, denn die trocknen ebenfalls aus.

Schwarze Streifen entfernen

Stühle und Gummisohlen erzeugen auch auf Laminatboden schnell schwarze Streifen. Die bekommst du am einfachsten mit einem gewöhnlichen Radiergummi weg. Damit du aber erst gar nicht auf die Knie gehen musst versehe alle Stühle mit Filzstoppern. Die gibt es in jedem Baumarkt und gehören unter alle Möbel, die auf Laminat oder Parkett stehen. Streifen durch Gummisohlen verhinderst du durch die einfache goldene Regel: „Schuhe aus!“

Ich hoffe ich konnte dir helfen, viel Erfolg!

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zu diesem Thema? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: