Kunst zieht in die Küche ein: Sushi für die Schwiegermutter!

Ilse, meine Schwiegermutter hält nichts von mir. Seitdem ich mit ihrer Tochter zusammen bin zickt sie mich an und unterstellt mir, ein fauler Grobian zu sein. womit kann ich sie umhauen?
Liebe Grüße

Lieber Kai,
du tust mir richtig leid! Zeig', wie viel Mühe du dir geben kannst und überrasch sie mit selbstgemachtem Sushi. Das geht ratzfatz, ist alles andere als grob und ich zeige dir gerne wie!

In der japanischen Küche spielt Sushi seit Jahrhunderten eine herausragende Rolle (Rolle trifft’s ja perfekt). Sushi besticht durch seinen feinen Geschmack und seine Farbenfroheit. Und das häppchenweise Essen macht die Mahlzeiten zu einem gesellschaftlichen Ereignis, bei dem man sich näher kommen und Missverständnisse ausräumen kann.

Sushi ist also perfekt und geht ratzfatz. Doch genug geredet, los geht’s mit Nigiri Sushi mit Lachs!

Nigiri Sushi mit Lachs, Thunfisch und Garnelen selbermachen

Als erstes benetzt du deine Handinnenflächen mit Essigwasser. Dann nimmst du pro Nigiri Sushi 2 Esslöffel Sushireis und formst ihn zu 1,5x4 cm großen Reisbällchen. Dann schneidest du den Lachs in 2x5 cm dünne Scheiben und bestreichst ihn an einer Seite dünn mit Wasabipaste. Den Fisch drückst du dann vorsichtig auf die Reisbällchen. Mit dem Thunfisch machst du das gleiche. Ab in den Kühlschrank damit und das war’s schon!

Jetzt geht’s an die Garnelen

Die Garnelen müssen als erstes geschält und geputzt werden.

Drehe als Erstes den Kopf der Garnelen mit einem kleinen Ruck ab. Wenn du jetzt mit einer Küchenschere in die Unterseite der Schale einschneidest kannst du diese leichter entfernen. Besonders dekorativ und typisch sieht es aus, wenn du das kleine Schwanzstück ungeschält lässt.

Jetzt werden die Garnelen auf Spieße gesteckt, damit sie sich beim Kochen nicht zusammenziehen.

Du bringst in einem Topf Salzwasser zum Kochen, gibst die Garnelenspieße hinein und lässt sie eine Minute köcheln.

Jetzt rührst du eine Marinade aus Reisessig und Zucker an, nimmst die Spieße aus dem kochenden Wasser und übergießt sie mit der Marinade. Lass sie 2 Minuten ziehen.

Mit einem Messer ritzt du dann die Rückseite der Garnele ein und ziehst den dunklen Darmfaden heraus. Nun klappst Du die Meeresfrucht auf und bestreichst sie wie zuvor den Lachs und Thunfisch mit Wasabipaste und arrangierst sie auf den Reisbällchen.

Bis deine Schwiegermutter eingetroffen ist stellst du dein Sushi in den Kühlschrank und dekorierst den Tisch. Später servierst du dann dein selbstgemachtes Sushi mit Sojasauce, Wasabipaste und eingelegtem Ingwer.

Viel Erfolg, mein Lieber.

Einkaufsliste

Rezeptzutaten für Nigiri Sushi (24 Stück):

  • 100 g Lachs
  • 100 g Thunfischsteak
  • 8 Riesengarnelen
  • 2 El Reisessig
  • 600 g fertiger Sushi-Reis
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Wasabipaste
  • kleine Schaschlikspiesse

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zu diesem Thema? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: