Feine Lammkoteletts in englischer Sauce

Hallo Ilse,
ich mag die deftige Küche, möchte aber mal was Feineres als ein Schnitzel in die Pfanne donnern. Haste was für mich?
Liebe Grüße

Hallo Michael,
eine deftige Küche haut rein. Und schmeckt wie's Gewitter! Ich mag’s ja auch ganz gerne. Und feiner als Schnitzel geht allemal (wobei es auch ganz feine Schnitzelgerichte gibt). Ich empfehle dir Lammkoteletts, die enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch viel Eiweiß. Und das braucht ihr jungen, sportlichen Männer ja besonders.

Rezept für Lammkoteletts in englischer Sauce

Als erstes solltest du dich um die Bohnen kümmern, denn die brauchen am längsten. Du putzt und kochst sie, lässt sie dabei aber nicht ganz weich werden. Du schüttest die Brühe ab und gibst den Rotweinessig, Olivenöl und Zucker darüber, verrührst das Ganze aber nicht! Auf kleinster Flamme lässt du das Gemüse eine gute halbe bis dreiviertel Stunde dünsten. Dann rührst du es kräftig um.

Während die Bohnen garen heizt du den Backofen auf 220 Grad vor (Ober-, Unterhitze). Dann wäschst du die Lammkoteletts und tupfst sie anschließend wieder trocken. In etwas Olivenöl brätst du sie nun von beiden Seiten an, um sie dann im Backofen fertig garen zu lassen.

Anschließend schneidest du die Kartoffeln klein und verteilst sie auf einem Backblech. Du zupfst den Rosmarin und verstreust ihn über die Kartoffeln, dadurch bekommen sie einen besonderen Geschmack.

Als nächstes pürierst du die frische Minze mit Senf und Honig zu einer feinen Sauce.

Wenn die Lammkoteletts durch sind richtest du sie auf einem Teller an, gibst die Kartoffeln und Bohnen hinzu und garnierst das Fleisch mit deiner englischen Minzsauce.

Fertig und guten Appetit!

Einkaufsliste

Rezeptzutaten für Lammkoteletts in englischer Sauce:

  • 2 doppelte Lammkoteletts
  • 500 g Drillinge
  • 3 Rosmarinzweige
  • 40 g frische Minze
  • 2 EL grobkörniger Senf
  • 3 El Honig
  • 125 g grüne Bohnen
  • 30 ml Olivenöl
  • 25 ml Rotweinessig
  • 25 g Zucker

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zu diesem Thema? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: