Tomaten pflanzen leicht gemacht

Hallo Ilse,
man hört immer wieder von genmanipulierten Tomaten und ich möchte so etwas nicht essen. Wo bekomme ich ganz sicher nicht genmanipulierte Tomaten her?
Viele Grüße

Liebe Saskia,
viele Menschen schrecken vor Genmanipuliertem Essen zurück. Die Freundin meines Neffen ist vor einigen Jahren sogar in den Hungerstreik getreten als die Diskussion um genmanipuliertes Gemüse aufkam. Doch das sollte deine letzte Alternative sein. Du kannst auch einfach in Eigenregie Tomaten pflanzen!

Selber Tomaten pflanzen

Doch am sichersten gehst du natürlich, wenn du selbst die Tomaten pflanzen wirst. Das ist gar nicht so schwer. Und das funktioniert sogar ohne Garten, denn man kann auch auf der Fensterbank in der Großstadt Tomaten pflanzen.

Tomaten aus Samen ziehen

Wer Tomaten pflanzen will kann sich vieler Techniken bedienen. Meine Freundin Gerda schwört dabei auf ihre eigene Methode und die verspricht ihr jedes Jahr die schönsten Tomaten.

Auf nährstoffarme Böden Tomaten pflanzen

Wenn Gerda Tomaten pflanzen will säht sie jeweils 1 Korn in einen Topf mit 5 cm Durchmesser. Den Topf hat sie vorher mit Aussaaterde gefüllt. Diese Erde ist keimfrei und nährstoffarm. Ein nährstoffarmer Boden birgt den Vorteil, dass die frisch gebildeten Wurzeln nicht regelrecht verbrennen. Es bildet sich ein gutes Wurzelwachstum, denn wenn keine Nährstoffe vorhanden sind muss die Pflanze aktiv werden und nach Nährstoffen suchen. Das tut sie durch Anregung der Wurzelausbildung.

Gerda setzt nun 1 Korn mit einer Saattiefe von gut 1 cm in die Erde. Wenn das Wurzelwerk sich gut ausgebildet hat topft sie die Pflanzen in einen größeren Topf (9 - 13 cm) um. Beim Umtopfen verwendet sie jetzt aber normale Erde, denn ab jetzt soll die Pflanze viele Nährstoffe bekommen. Ebenfalls setzt sie den Pflanzen Stäbchen in den Boden, an denen sie sie festbindet und an denen sie hochwachsen können. Auf Tomatendünger verzichtet sie bis zu diesem Zeitpunkt komplett.

Wann sollte man Tomaten pflanzen?

Ab Mitte Mai kannst du im Garten Tomaten pflanzen. Wichtig ist, dass es nicht mehr frieren wird, da der Frost im Boden die Wurzeln zerstört. Also gilt: erst dann Tomaten pflanzen, wenn die Eisheiligen vorüber sind.

Wo sollte man Tomaten pflanzen?

Wenn du Tomaten pflanzen möchtest solltest du ihnen einen sonnigen Platz geben können. Dann werden sie schön gedeihen. Am besten ist dieser Platz auch vor Regen und Wind geschützt. Ideal würde sich ein Platz zum Tomaten pflanzen hinter einer Südwand eignen. Von dieser Wand wird die Sonne zurückgestrahlt und spendet den Tomatenpflanzen so zusätzlich Wärme.

Tomaten vor Regen schützen

Tomaten sind bei Regen besonders anfällig. Die sogenannte Braun- oder Krautfäule kann sich schnell ausbreiten. Dafür sorgen vom Wind herangetragene Schimmelsporen, die auf der feuchten Pflanzenoberfläche ein ideales Zuhause finden und dann die Pflanzen befallen. Daher solltest du so die Tomaten pflanzen, dass du sie bei Regen schnell mit einer Folie abdecken kannst.

Tomaten richtig gießen

Man sollte auf trockenen Böden keine Tomaten pflanzen. Achte beim Gießen immer darauf, dass nur der Boden nass wird. Die Pflanzen selbst sollten immer trocken bleiben. Es ist daher auch sinnvoll, wenn du die unteren Blätter der Pflanzen entfernst. Somit kommst du beim Gießen gut an den Boden heran und kannst an den Wurzeln die Pflanzen bewässern.

Tomaten pflanzen, schützen und stützen

Tomaten können sehr hoch wachsen. Damit sie nicht abknicken solltest du ihnen eine Stütze geben. Im Gartenmarkt gibt es dafür Spiralstäbe aus Aluminium oder Edelstahl. Neben solche Spirale solltest du deine Tomaten pflanzen, damit sie daran hochwachsen und nicht abknicken können.

Für große Tomaten sorgen

Eine Tomatenpflanze braucht für die Ausbildung ihrer Früchte viel Energie und Kraft. Du unterstützt sie dabei, wenn du junge Seitentriebe der einzelnen Pflanzen abschneidest. So muss die Pflanze diese Triebe nicht mit Energie versorgen und wird mehr Kraft in die Ausbildung der Früchte stecken. Die Tomaten werden dann größer und reifen schneller. Wenn du das nicht machst wird die Tomatenpflanze zwar mehr Früchte tragen, allerdings werden diese eher mickrig sein und unter Umständen reifen sie auch gar nicht.

Erst Freiraum messen, dann Tomaten pflanzen

Man sollte im Abstand von 60 cm Tomaten pflanzen, damit sie genug Raum zum Wachsen haben. Willst du auf dem Balkon Tomaten pflanzen, brauchst du einen großen Topf.

Tomaten pflanzen und mit Tomatendünger versorgen

Sorge für eine ausreichende Düngung deiner Tomaten und sie werden es dir mit satten Früchten danken. Ein kaliumreicher Dünger wirkt wahre Wunder. Kaliummangel lässt sich ganz einfach feststellen, denn die Blätter der Pflanzen verblassen und die Früchte reifen unterschiedlich schnell. Und auch die abgeschnittenen Pflanzenteile kannst du mit in den Boden einarbeiten. Das ist gut für den Boden und schützt die Pflanzen vor Schädlingen.

Ich hoffe deine Tomaten reifen zu schmackhaften Früchten und du wirst viel Freude daran haben.

Du weißt, wie man noch Tomaten pflanzen kann oder hast weitere Tipps zum Thema Tomaten? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!Weitere Informationen zu Aufzucht und Pflege von Tomaten gibt es bei garten-freunde.com

Diesen Artikel teilen: