Sonnenblumen pflanzen und pflegen

Hallo Ilse,
wir haben einen kleinen Garten, der wunderschön sonnig gelegen ist. Allerdings ist er von einer Seite einsichtig und liegt an einer Straße. Wir hätten gerne einen Sichtschutz, wollen aber keine Bäume pflanzen oder eine hässliche Mauer aufziehen. Welche Möglichkeit gibt es für uns?
Viele Grüße

Hallo Ramona,
ja, es kann unangenehm sein, wenn man sich im Garten beobachtet fühlt. Man möchte den Garten ja als eine Ruheoase nutzen. Hohe Bäume werfen schnell große Schatten und das kann gerade für einen kleinen Garten unangenehm sein. Außerdem machen sie den Garten noch kleiner. Und eine Mauer kann ebenfalls einen kleinen Garten schnell erdrücken.

Mein Tipp: Pflanze Sonnenblumen. Die schützen nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern tragen auch wunderschöne Blüten und werten den Garten im Sommer richtig schön auf.

Sonnenblumen werden bis zu 3 m hoch

Einen wunderbaren Sichtschutz ohne lange Schatten bieten Sonnenblumen allemal. Die Korbblüter sind einjährige Pflanzen und ihr Erkennungsmerkmal sind ihre riesigen Blüten, die einen Durchmesser von 60 cm besitzen. Sonnenblumen haben nicht nur wunderschöne Blüten, sondern ziehen auch Insekten an, die dann nicht mehr in deinem ganzen Garten umherschwirren.

Aufzucht von Sonnenblumen

Die Aufzucht von Sonnenblumen geschieht durch die Verwendung von Samen. Auch Sonnenblumenkerne aus Vogelfutter keimen dabei oft zuverlässig, auch wenn sie als nicht keimfähig beschrieben sind.

Die Aussaht solltest du im zeitigen Frühjahr vornehmen, direkt an Ort und Stelle. Die Kerne steckst du in den aufgelockerten Boden und gießt diesen regelmäßig. Bereits im Juli wirst du mit den ersten Blüten belohnt.

Licht, Wasser, Erde

Sonnenblumen brauchen viel Licht. Deine Pflanzstelle sollte also möglichst den ganzen Tag gut mit Licht versorgt werden. Ebenfalls sollte die Stelle windgeschützt sein. Dann können sie ungestört in die Höhe wachsen und knicken nicht im Wind um. Du kannst sie auch mit Bambusstöcken abstützen.

Auch benötigen Sonnenblumen viel Wasser, daher solltest du sie oft und gut bewässern. Vor allem dann, wenn die Pflanzen bereits eine stattliche Größe erreicht haben.

Der Boden sollte für die Aufzucht von Sonnenblumen sehr nährstoffreich sein. Am besten ist es, wenn du den Boden mit Hornspäne und Kompost aufbereitest.

Düngung

Sonnenblumen wollen neben einer reichlichen Wasserversorgung auch gut gedüngt werden. Deine Exemplare sollen ja auch eine stattliche Größe erreichen und große Blüten tragen. Am besten geeignet ist ein stickstoffbetonter Dünger (Grünpflanzendünger aus dem Gartenmarkt). Dünge den Boden etwa 2x pro Woche und beachte dabei die Anweisungen des Düngerherstellers.

Abgeblühtes entfernen

Besonders lange hast du etwas von deinen Sonnenblumen, wenn du Abgeblühtes sofort entfernst. Das regt die Pflanzen nämlich zur erneuten Blütenbildung an.

Sonnenblumen auf dem Balkon

Sonnenblumen kann man auch in Kübeln pflanzen. Dann werden sie zwar nicht so groß wie im Garten und auch ihre Blüten werden nicht sehr groß, aber das ist für einen Balkon auch nicht wirklich gewünscht, da in der Regel nicht viel Platz vorhanden ist. Der Topf sollte aber groß genug sein und mindestens 30 cm im Durchmesser besitzen.

Ich wünsche dir viel Freude an deinen Sonnenblumen.

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zu diesem Thema? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: