Ein Apfelbaum braucht Schutz

Hallo Ilse,
wir haben einen Apfelbaum im Garten. Der Baum ist sehr schön, allerdings trägt er immer nur wenige und kleine Äpfel. Der Baum unseres Nachbarn scheint da vitaler zu sein. Was kann ich tun, damit unser Apfelbaum genauso schöne Früchte trägt?

Pfiati Froni,
Die Größe von einem Apfelbaum richtet sich nach dem Boden, auf dem er gesetzt wurde und neue Züchtungen von Apfelbäumen haben ihn mittlerweile relativ resistent gegen Krankheiten gemacht. Ein Apfelbaum ist also auch für kleinere Gärten geeignet und eine Ernte ist somit auch ohne Leiter (und die schnellen Unfälle damit) gut möglich. Mit ein paar Tipps wirst du deinen Apfelbaum aufpeppeln und für schöne, große Früchte sorgen.

Der richtige Standort für einen Apfelbaum

Gartenxxl.de - Ihr Gartenfachmarkt im Internet

Ein Apfelbaum mag sonnige Standorte, maximal Halbschatten. Je größer die Schattenfläche ist, desto weniger und kleinere Früchte wird der Apfelbaum tragen. Der Boden sollte feucht sein. Allerdings sollte er auch wasserdurchlässig und locker sein, denn ein Apfelbaum mag keine Staunässe. Du solltest deinen Apfelbaum also erst gießen, wenn die obere Erdschicht bereits trocken ist.

Einen Apfelbaum düngen

Am besten ist es, wenn du mulchst. Dann brauchst du den Apfelbaum gar nicht zu düngen und auch nicht zu gießen. Der Regen wird hier alles Nötige tun und du hast mit deinem Apfelbaum nicht viel Arbeit.

Einen Apfelbaum schneiden

Wenn dein Apfelbaum geblüht hat ist es an der Zeit, ihn zu beschneiden. Es gilt, die Baumkrone zu lichten. Viele Anleitungen quillen vor Zeichnungen und Begriffen wie Fruchtholz, Leitäste u. ä. über. Das macht es für einen Anfänger nicht sonderlich einfach. Und dieses Studium kann man getrost auch vernachlässigen, denn im normalen, heimischen Garten geht das auch viel einfacher. Im Vergleich zum normalen Baumschnitt sollte der Schnitt von einem Apfelbaum auf ein Auslichten angelegt sein. Es geht dabei nicht um eine besonders schöne Form, sondern darum, dass das Sonnenlicht optimal auf Blätter, Blüten und Früchte vom Apfelbaum fällt. Eine alte Bauernregel besagt, dass man seinen Hut zwischen den Ästen von einem Apfelbaum hindurchwerfen können sollte. Der Frühjahrsschnitt vom Apfelbaum sollte bis März vorgenommen werden und den Sommerschnitt machst du bis Ende Juli.

Warum trägt ein Apfelbaum kaum Früchte?

So mancher Apfelbaum trägt häufig keine Ernte. Dafür dann aber jedes zweite Jahr umso reichhaltiger. Das ist vollkommen natürlich und wird im Fachjargon als Alternanz bezeichnet. Dieser Alternanz kann man aber entgegenwirken und vermindern. Ausdünnen ist hier das Zauberwort. Dabei entfernt man nach dem Junifall die Früchte, die der Apfelbaum nicht selbst bereits abgeworfen hat. Der Fruchtstil sollte dabei am Zweig bleiben. Einige Fruchtbüschel entfernt man komplett und bei den übrigen belässt man ein bis zwei Äpfel am Apfelbaum.

Schädlingsbekämpfung am Apfelbaum

Ein Apfelbaum wird gerne von Schädlingen befallen. Besonders wenn du mulchst solltest du auf Wühlmäuse achten. Sie knabbern die Wurzeln des Baumes an und schädigen ihn damit.

Ein anderer Schädling am Apfelbaum ist die Obstmade oder Apfelwickler. Einen Befall erkennst du daran, dass das Obst vor der Reife abfällt und das Fruchtfleisch und die Kerne angefressen sind.

Im Winter kontrollierst du deinen Apfelbaum auf Larvennester des Apfelwicklers. Wenn du welche findest kratzt du sie einfach ab. Dann können die Schädlinge im Frühjahr nicht schlüpfen und den Apfelbaum nicht angreifen.

Ab Frühjahr solltest du einen sogenannten Fanggürtel (Ring aus Wellpappe) um den Stamm vom Apfelbaum legen. Den nehmen die Tiere gerne als Versteck für ihre spätere Verpuppung an und du kannst sie von dort einfach wegsammeln.

Du kannst auch Pheromonfallen (Im Gartenmarkt) in die Äste vom Apfelbaum hängen. Die locken die Männchen an und verhindern so, dass die Weibchen begattet werden können.

Lose Baumrinde kratzt du vom Apfelbaum ab, damit gibst du den Schädlingen keine Möglichkeit für einen Unterschlupf. Lagere auch keine Holzhaufen in der Nähe vom Apfelbaum, die Schädlinge würden sich allzu gerne in der Nähe des Baumes verstecken.

Entferne sofort befalle Äpfel vom Apfelbaum (auch Obst, das bereits gefallen ist), um den Befallsdruck zu verringern.

Noch ein Tipp zur Lagerung von Äpfeln

Äpfel sondern Ethylen ab. Das ist ein Gas, das Gemüse schneller welken und Kartoffeln und Blumenzwiebeln schneller austreiben lässt. Äpfel sollten daher immer gesondert gelagert werden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und du wirst viel Freude an deinem Apfelbaum und bei deiner Ernte haben.

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zum Thema Apfelbaum? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: