Fruchtrollen - das gelungene Dessert

Hallo Ilse,
hast du eine Idee für einen gelungenen aber einfachen und spontanen Nachtisch fernab von Pudding? Am besten auch aus Zutaten, die man eh schon zu Hause hat?
Viele Grüße

Hallo Simone,
klar hab ich da was in petto! Ich bekomme oft mal einfach so Besuch und da will man ja immer was anbieten können. Ich mache dann mal ganz gerne Fruchtröllchen!

Fuchtrollen Rezept

Und so geht’s: Als erstes vermengst du 1 Ei mit 100 g Butter und 200 g Mehl und knetest einen schönen Mürbeteig, den du dann gleich mal für etwa 20 Minuten kalt stellst. Jetzt wäschst du Obst deiner Wahl (probiere ruhig mal exotische Früchte wie Kiwano oder Kaktusfeige aus) und zerkleinerst es. Jenachdem welches Obst du zur Hand hast würfelst oder zerdrückst du es. Apfel- oder Pflaumenmus würden sich übrigens genauso gut eignen! Schmecke dann deine Füllung mit Zucker und Zitronensaft ab.

Rolle jetzt deinen Mürbeteig aus und zerschneide ihn in Streifen. Jetzt musst du nur noch deine Fruchtfüllung auf den Teigstreifen verteilen und das Ganze dann einrollen. Die Enden drückst du zusammen, damit die Füllung nicht herausbricht. Jetzt verquirlst du ein Eigelb mit etwas Milch und streichst sie über die Fruchtrollen, die dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech in den Ofen wandern. Bei 180 Grad Umluft sollten sich nach 20-25 Minuten fertig sein.

Warm serviert schmecken sie besonders gut. Jetzt garnierst du mit weiterem Obst und einer Vanillesauce oder Puderzucker dein gelungenes Dessert. Guten Appetit, deine Ilse

Einkaufsliste

Rezeptzutaten für Fruchtrollen:

  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • Obst oder Mus nach Geschmack
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • Milch

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zu diesem Thema? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: