Alles Birne, oder was?

Hallo Ilse,
ich liebe Birnen über alles. Was kann ich damit anstellen?
Viele Grüße

Hallo Tamara,
Birnen sind auch sehr lecker. Und Obsttorten backe ich sowieso sehr gerne. Meine Freundin Helga lädt oft zu Sahnetorten ein, die können auch sehr gut schmecken, sind aber oft auch gleich sehr mächtig. Ich zeige dir jetzt, wie man eine schöne Birnentarte macht.

Rezept für Birnenkuchen mit Quitten

Als erstes vermengst du Mehl, Backpulver, Magerquark, Milch, Sonnenblumenöl, Zucker, Salz und Vanillezucker zu einem glatten Teig. Nach gut einer Stunde Abkühlzeit im Kühlschrank rollst du ihn dann aus (bestreue ihn mit Mehl, dann bleibt er nicht an der Rolle haften).

Als nächstes fettest du eine Springform (30 cm Durchmesser) ein und drückst deinen Teig hinein.

Jetzt schälst du die Birnen, schneidest sie in Scheiben und mischt sie mit Zitronensaft. Dann verteilst du die Scheiben gleichmäßig auf deinem Teig. Das Ganze wandert jetzt in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen, wo es etwa 35 Minuten backen wird.

Nun erwärmst du unter Rühren den Quittengelee auf kleiner Flamme und bestreichst die fertig gebackene Tarte damit. Löse sie nun aus der Form und lass sie auf einem Kuchengitter auskühlen.

Fertig und lass' es dir schmecken, deine Ilse

Einkaufsliste

Rezeptzutaten für Birnenkuchen mit Quitten:

  • 150 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 125 Gramm Magerquark
  • 4 EL Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 Gramm Birnen
  • 4 EL Zitronensaft
  • 50 Gramm Quittengelee

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zu diesem Thema? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: