Ein amerikanischer Regebogenkuchen nicht nur als Kuchen für Kinder

Hallo Ilse,
unsere Gemeinde empfängt nächste Woche amerikanische Familien mit Kindern aus unserer Partnerstadt in den USA. Kennst du ein Rezept, das selbst die Amerikaner in Staunen versetzt?
Liebe Grüße

Hallo Bernd,
ich empfehle dir einen amerikanischen Regenbogenkuchen. Das ist nicht nur ein leckerer Kuchen für Kinder, sondern ein Kuchen den Superlative. Und so geht's:

Rezept für einen Regenbogenkuchen

Um einen leckeren Regenbogenkuchen zu zaubern kümmerst du dich zuerst um den Teig. Dafür musst du Butter, Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen und dann Eier und Eiweiße unterrühren. Unter ständigem Rühren führst du nun im Wechsel mit Buttermilch Mehl, Backpulver und Salz hinzu.

Damit der Regenbogenkuchen später auch sein gewünschtes Aussehen bekommt und vor allem ein Kuchen für Kinder wird verteilst du nun den Teig gleichmäßig auf sechs Schüsseln und färbst jede Portion mit einer zum Backen geeigneten Farbe. Wenn du nicht alle Farben für deinen Regenbogenkuchen zusammenbekommst kannst du auch einzelne Farben vermischen.

Jetzt hast du verschiedenfarbige Teige, die du einzeln in Springformen mit einem Durchmesser von ca. 26 cm auf Backpapier füllst. Wichtig ist, dass du die Massen sehr glatt streichst, sonst hast du am Ende keinen Regenbogenkuchen, sondern einen Kuchen mit Farbmatsche. Das wäre dann zwar noch ein lustiger Kuchen für Kinder, aber die Amerikaner wirst du nur mit einem richtigen Regenbogenkuchen beeindrucken können.

Nacheinander backst jetzt bei 180°C Umluft für 12 Minuten jeden Teig einzeln. Nach dem Backen nimmst du umgehend den Teig aus der Springform. Lasse das Backpapier aber dran, dann wird das spätere Schichten deines Regenbogenkuchens einfacher.

Der Regenbogenkuchen besteht natürlich nicht nur aus buntem Teig. Daher schlägst du nun Butter schaumig und fügst Puderzucker, Zitronensaft und Salz hinzu. Diese Butter-Creme streichst du nun auf jeden Boden und stapelst dann diese zu deinem Regenbogenkuchen übereinander. Die restliche Butter-Creme streichst du in die Zwischenräume und an den Rand. Alternativ kannst du auch nur die Hälfte der Buttercreme verwenden und streichst in die Zwischenräume Nutella. Damit wird der Regenbogenkuchen nicht nur ein Kuchen für Kinder, sondern ein Traum für Kinder!

Zum krönenden Abschluss verzierst du deinen Regenbogenkuchen ganz nach Belieben und stellst ihn dann zum Abkühlen in den Kühlschrank. Nach etwa einer Stunde sollte die Butter-Creme fest geworden sein und du hast nicht nur einen Kuchen für Kinder gezaubert, sondern einen amerikanischen Regenbogenkuchen der Superlative.

Ich wünsche Dir, den Amerikanern und euren Kindern ganz viel Spaß auf dem Fest mit einem wunderbaren Regenbogenkuchen.

Einkaufsliste

Rezeptzutaten für einen Regenbogenkuchen:

  • Für den Teig:
  • 300 g weiche Butter
  • 3 ganze Eier
  • 3 Eiweiß
  • 650 g Mehl
  • 260 g weißer Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 3 Päckchen Vanillinzucker
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 530 ml Buttermilch
  • Lebensmittelfarben (lila, blau, grün, gelb, orange, rot)
  • Für die Butter-Creme:
  • 450 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 600 g Puderzucker
  • Saft einer Zitrone
  • Nutella (als Alternative bei der Hälfte der Butter-Creme)
  • Liebesperlen, Schokoraspel, o.ä. zur Verzierung

Du weißt es besser oder hast weitere Tipps zum Thema Regenbogenkuchen oder kennst ebenfalls einen leckeren Kuchen für Kinder? Dann schick mir gerne deine Anmerkung hier!

Diesen Artikel teilen: